About Me...

Da bin ich nun! Wordpress Installation erledigt, alle Plug-ins installiert ..aehmm..alle, ne die Grammatik und Orthographiepruefung hab ich weggelassen, denn in Zeiten von Web 2.0 wirkt alles eh viel authentischer wenn Fehler drin sind. Ganz nebenher hat meine Tastatur auch noch eine Leerstellenschwaeche.

More about me...

Direkt nach der Installation fragte ich mich was ich eigentlich mit solch einem Blog will. Keine Ahnung! Aber der Weg ist das Ziel! Worum solls hier gehen!? Im wesentlichen um Onlineshopsystem wie XT-Commerce, das damit verbundene SEO und SEM und was eben sonst noch so mein Herz beruehrt! Viel Spass!

“Wie die Zeit vergeht” oder “Welche Module gehören in einen Shop”

Beruflich und auch privat ist bei mir in den letzten Monaten unglaublich viel passiert, daher war keine Zeit mehr um zu bloggen! Mit dem Vorsatz das zu ändern schreib ich heute mal wieder.

In den letzten Monate haben wir ein neues Shop-Projekt gestartet und wurden mit vielen Problemen und Herausforderungen konfrontiert.  Auch bei diesem Projekt haben/hatten wir auf XT-Commerce 3.04 SP2.1 gesetzt, da es schien das XT-C alle Anforderungen gerecht werden würde. War leider nicht so, aber dazu nächstes mal. Eine der Fragen die uns beschäftigt hatte, war welche Module gehören in einen Shop.  Das Motto hierbei ist immer: So viele wie nötig, so wenig wie möglich. Der Grund ist die Erfahrung, dass je mehr Module in einen Shop integriert sind, desto mehr Probleme gibt es und, im Falle von Frontenderweiterungen,  desto mehr ist der Kunde abgelenkt. Daher hier eine Liste der Module die ich für wichtig erachte:

1. Shopstat – Erweiterung : Die Vorteile dieses Modules liegen auf der Hand. Es befinden sich die Keywords des Produktes in der URL!

2. Dynamic Metatags von Gunnart : Hier werden sicher einige aufschreien und sagen das eine von Hand erzeugte Description und der Title-Tag immer besser sind. Meine Erfahrungen mit diesem Modul sind durchweg positiv.

3. Offene Warenkörbe: Für diese Erweiterung gibt es 2 gute Gründe.
1.Grund: Es passiert immer wieder, dass ein Kunde die Bestellung nicht richtig abschließt und sich erst nach Wochen meldet und nachfragt. Das passiert häufig bei Paypal Zahlungen. Und leider fällt sowas dann auch mal bei uns durchs Raster. In diesem Fall findet man die Bestellung schnell und kann Sie abschließen.
2.Grund: Ich sehen wo du Kunden abbrechen und kann damit Änderungen durchführen die die Konversionrate am Warenkorb erhöhen. Da fällt zum Beispiel die Erweiterung der Zahlungsmöglichkeiten und der Versandart hinein.

4. Module für den Export zu Preisportalen: In diese Sparte fallen gleich 2 Module. Für den Export zu u.a. Preisroboter hat sich elmar bewiesen. elmar erzeugt eine shopinfo.xml die von vielen Preisvergleichern unterstütz wird. Da der Export zu Google Base mit diesem Modul irgendwie nie richtig funktioniert hat, wird dieser Export von Goggle Base Export gemacht.

Damit war es das eigentlich auch schon mit den Erweiterungen. Ansonsten Sie jedem ans Herz gelegt vor dem Kickoff des Shops sich darüber Gedanken zu machen, wie man die Session IDs aus dem Googleindex fern hält. Wir haben das mittels der robot.txt und der Aktivierung der Spider-Session gemacht.

In der robot.txt einfach folgendes eintragen: Disallow: /*?XTCsid

Einfach aber wirkungsvoll! Es ist ziemlich einfach die URLs mit Session in den Index zu bekommen, aber ungleich mühsamer Sie wieder raus zu kriegen.

Ein weiteres Thema war die Validität des Shops. Hier lege ich jedem Interessierten diesen Link ans Herz : http://www.gunnart.de/tipps-und-tricks/valide-links-mit-xtcommerce-ganz-einfach/

Mein letzter Tipp, fast eine Bitte; spart nicht am Template. Immer wieder sehe ich Shops die eines der kostenlosen Standard-Templates benutzen. Euer Template/Design ist Euer Aushängeschild, quasi Euer Gesicht nach außen und das sollte Personality haben. Schicke angepasste Templates gibt es mitunter schon für 500 € und wenn Ihr einen Laden aufmachen würdet, würdet Ihr den schließlich auch renovieren. Wer beim Start seines Buisness das Geld nicht übrig hat, sollte sich fragen ob er überhaupt starten will!

Wenn Euch noch was einfällt würde ich mich freuen wenn Ihr die Liste ergänzt.

 

  • Leave a Reply

    Subscribe to Comments?